Insektenstich, alle Jahre wieder 11

Heute wollte ich herausfinden, was mich denn alle Jahre im Frühling bei der Gartenarbeit in die Wade beisst. Irgend ein Insekt (davon gehe ich aus) beisst mich mit Vorliebe in die Beine, meistens ist es die Wade. Das Viech selbst habe ich noch nie gesehen. Es beisst, haut ab und mich juckt es danach.

Gestern hat es mich gleich drei Mal erwischt. Immer in die Beine, zweimal Unterschenkel, einmal sogar Oberschenkel innenseite. O o … Ich habe noch nichts weiter gefunden, als diese Quelle, die von einer Kriebelfliege spricht. Da ich das Tier noch nie gesehen habe, kann ich nicht beurteilen, ob es dieses Viech sein könnte. Einzig die Stichwunde und vorallem die Beschreibung dazu, passt zu meinem Stich.

Stichwunde

InsektenstichWie auf dem Bild zu sehen, verursacht der Stich zuerst eine ca. 5 bis 8mm grosse Rötung. Das sonderbare, im Gegensatz zu einem Mückenstich ist, dass auf dem Stich immer ein dünnes “Plättchen” gerinntes Blut klebt. Ganz wenig nur, aber es ist Blut das nicht mehr flüssig ist und in etwa den Durchmesser des Stiches hat. Meist kratz ich es mir im Reflex des ersten Juckreizes weg. Danach kommt die Rötung zum Vorschein, die eher wie Blutunterlaufen ausschaut. Es ist auch gar nicht geschwollen, sondern einfach ein Fleck.

Dann fängt der Juckreiz an und die Umgebung des Stiches wird bei mir fühlbar warm, sogar fast heiss. Das ist beim jetzigen Stich etwa im Durchmesser von 5cm  um den Stich rum. So richtig sieht man das nicht, man erahnt eine ganz leichte Schwellung in diesem Bereich, denn nur der Stich selbst ist so richtig rot. Der Stich schwillt nie so stark an, wie bei einem Bremsen- oder Mückenstich, dafür ist der Juckreiz grossflächiger.

Interssant finde ich auch, dass diese Stiche bisher wirklich ausschliesslich an den Beinen vorkamen. Auch wenn ich Ärmelfrei, oder mit naktem Oberkörper an der Gartenarbeit war; der Stich war immer im Bein bzw. Unterschenkel Bereich. Zuerst dachte ich deswegen auch an eine Spinne, oder sonst ein kriechendes, aber nicht fliegendes Tier.

Nach zwei Tagen nun haben sich die drei Stiche unterschiedlich entwickelt. Im Detail:

Stich1
War von anfang an klein, hat zwar gejuckt, spüre ich jetzt aber kaum noch.

Stich 2 (Foto)
Auch eher klein wie Stich 1, juckt aber schon die ganze Zeit. Kein Schmerz. Wurde auch grösser und der Juckreiz wurde auch stärker.

Stich 3
Am Anfang auch eher klein wie die anderen zwie, entwickelt der sich zu einer Plage. Kein Juckreiz, von Anfang an nicht, aber wirkliche Schmerzen. Der Stich und die Umgebung ist noch immer spürbar heiss (entzündet). Zudem ist die Stelle stark verhärtet.

Bei Stich 2 & 3 hat sich in der Zwischenzeit auch ein gelber Punkt im roten Fleck gebildet. Ich gehe davon aus, dass es der effektive Einstich ist, in dem sich ein kleiner Eiter-Punkt gebildet hat.

Wenn jemand weiss, was das für ein Insekt ist, dann würde mich eine Antwort freuen!

Nachtrag Dornfinger Spinne

Ich habe heute zufällig in der Tageszeitung 20 Minuten über die Dornfinger Spinne gelesen und weiter gegoogelt. Vieles der Biss-Beschreibung würde passen. Gemäss Wikipedia kann die Spinne nicht nur auf höheren Gräsern, sondern auch unter Steinen, oder Gestrüppen vorkommen. Interessanterweise wurde ich seit Langem nicht mehr gebissen – könntes das auf das eher seltene Vorkommen der Spinne hindeuten? Ansonsten wimmelt es in meinem Garten nach wie vor von allerlei Stich-(Beiss)wütigen Insekten.

 

11 thoughts on “Insektenstich, alle Jahre wieder

  1. Reply luppolo Mai 2,2013 14:47

    Ich hab das auch regelmäßig, konnte aber auch noch nicht rausfinden, was das ist. Wir haben auch schon auf eine Spinnenart getippt.
    An der Auflösung des Rätsels, was das für ein Beißerchen sein könnte, wäre ich auch stark interessiert.

  2. Reply andre Mai 2,2013 15:57

    Grasmilbe/Herbstgrasmilbe? Manche Arten beissen wohl schon im April zu.

  3. Reply omblo Mai 2,2013 23:39

    Wiki hilft weiter: http://de.wikipedia.org/wiki/Kriebelm%C3%BCcken
    Sieht aus wie eine Fliege im Kleinformat, ist aber wesentlich fieser!

    Viele Grüße, und möge sie euch verschonen
    omblo

  4. Reply luppolo Mai 3,2013 8:26

    An die Kriebelmücke glaube ich nicht. Dann wären die Stiche/Bisse nicht fast ausschließlich im Waden-/Beinbereich. Der Rest meines Körpers wird so gut wie immer verschont.

  5. Reply neisgei Mai 3,2013 9:26

    Die Kriebelmücke und Grasmilben wurden mir mehrfach gemeldet. Ich kann noch kein Fazit ziehen, bin noch nicht überzeugt. Den Text habe ich mal erweitert, denn der eine Stich ist echt schmerzhaft geworden. Obschon die Fotos nicht grad appetitlich sind ;-) werde ich doch noch ein- zwei hier reinstellen. Das sollte doch herauszufinden sein!

    Und ich bin mir schon ziemlich sicher, dass es KEINE Zecken waren. Ich hatte auch schon Zeckenbisse und das war anders. Die Beschreibung des Kriebelmücken-Stiches (wie sie das Blut saugen) könnte eigentlich schon zur Stichwunde passen. (Soweit ich das als Laie beurteilen kann).

  6. Reply Helfer Mai 10,2013 12:48

    Ich rate Dir dringend zum Arzt zu gehen! Bei einer Entzündung kann sich das auf den ganzen Körper auswirken!!

  7. Reply neisgei Mai 21,2013 17:07

    Ich habe das sehr genau beobachtet und die Entzündung hat sich nicht weiter verbreitet. Natürich sieht man innerliche Entzündungen nicht, aber ich hatte und habe keine Beschwerden, die in diese Richtung gedeutet hätten.

  8. Reply neisgei Jun 10,2014 17:27

    übrigens, dieses Jahr noch nicht. Das heisst, doch schon, aber ein ganz kleiner Biss. Aber ich habe die Thujahecken auch noch nicht geschnitten. Üblicherweise passiert es immer dann… Wir werden sehen.

  9. Reply neisgei Mai 10,2016 13:26

    Fast zwei Jahre später nochmals ein Statusbericht.

    Seit dem letzten Kommentar hab ich keine solchen Stiche mehr gehabt. Ich habe über die Auffahrtstage mehrere Stunden mit Gartenarbeit verbracht (Heckenschneiden z.B.). KEIN Stich… eigentlich interessant.

  10. Reply Hans Mai 6,2017 21:11

    Hallo
    Ich hatte einen exakt gleichen Stich wie du oben beschreibst. Da bei mir der Juckreiz auch nach einigen Wochen noch nicht besser war und sich hier ja leider auch niemand ganz sicher ist, habe ich gestern Vormittag einen Hautarzt aufgesuchten.
    Der hat mir versichert, dass es sich bei mir tatsächlich um einen Kriebelmückenstich handeln muss.
    Mein Stich befindet sich am Oberschenkel, und würde mir durch die Kleidung hinzugefügt. Ansonsten entspricht er EXAKT deiner Beschreibung!!
    Mein Hautarzt meinte noch, dass Stiche an den Beinen charakteristisch wären, da die Kriebelmücke sehr oft auf Gräsern und Büschen hockt und nichz wie andere Arten permanent fliegt.
    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

  11. Reply neisgei Mai 7,2017 13:48

    Vielen Dank für Deinen aufschlussreichen Beitrag! Es ist eigenartig, dass ich nach regelmässigen Stichen jetzt schon lange keinen mehr abgekriegt habe. Gut, der Frühling mit Gartenarbeiten steht ja noch vor der Türe… ;-)

Leave a Reply

  

  

  

*