Pfeife stopfen

Eine Pfeife wird in drei Stufen mit Tabak gefüllt.

Die erste Lage Tabak lässt man in die Pfeife hineinrieseln, stopft leicht nach bis zur Hälfte und fährt mit der zweiten Lage fort. Wieder vorsichtig nachstopfen und den entstandenen Freiraum mit Tabak auffüllen. Diesmal etwas stärker drücken, aber nur so stark, dass der unten liegende Tabak nicht zu fest gepresst wird. Zum Schluss sollte die Pfeife gut gefüllt sein und beim Ziehen einen leichten Widerstand erzeugen.

NUR so schmeckt das Rauchen und ist ein Genuss, “weich” gestopfte Pfeifen können schnell im Mund und auf der Zunge brennen und die Gefahr dass die Pfeife sehr heiss wird ist gross. Zu dicht gestopft kann zur Folge haben, dass die Pfeife schneller ausgeht, wenn man nicht darauf bedacht ist.

Leave a Reply

  

  

  

*